Hexenjagd am Gymnasium Holthausen

Nachts tanzen Mädchen kreischend um einen Kessel, in dem ein „Zaubertrank“ brutzelt. Abigail Williams trinkt das Gebräu und wünscht sich den Tod der Ehefrau von John Proctor. Denn sie liebt John Proctor, der ihretwegen Ehebruch beging, und will ihn mit allen Mitteln für sich gewinnen. Der Tanz bei Mondschein führt dazu, dass die Mädchen des Dorfes Salem in Hysterie verfallen und das Gerücht von Hexerei sich schnell verbreitet. Nun werden unschuldige Menschen verdächtigt im Bunde mit dem Teufel zu sein, weshalb etliche von ihnen gehängt werden, wenn sie nicht gestehen. Dies macht sich Abigail Williams zu Nutze, indem sie die Ehefrau von John Proctor der Hexerei bezichtigt, woraufhin diese festgenommen wird. Ob John Proctor, der seine einstige „Sünde“ mit Abigail längst bereut, seine Ehefrau noch vor dem Galgen retten kann? Sehen Sie selbst …

Am Freitag, den 11.05.12, und am Samstag, den 12.05.12, jeweils um 19.30 Uhr, führt die Theater-AG des Gymnasiums Holthausen das Theaterstück „Hexenjagd“ von Arthur Miller in der Aula auf. Es spielen insgesamt 22 Schülerinnen und Schüler von Klasse 8 bis Stufe 11 mit. Für Schüler kostet der Eintritt 3,50 Euro und für Erwachsene 4,50 Euro. Karten gibt es (ab Dienstag, den 08.05.12) in der Bibliothek und in der 1. und 2. großen Pause auf der Lehrerzimmeretage bei den Vertretungsplänen zu kaufen.

Johanna Petrasch