Ausflug zur "Phänomania" in Essen

phaenomenia-1Im vergangenen Jahr hat der Kunst-Spezial-Kurs der Klassen 6a und 6d  an dem Kreativwettbewerb des Heimatvereins Hattingen teilgenommen. Für den 1. Platz konnten wir 400 Euro entgegennehmen. Damit konnten wir uns den Wunsch erfüllen, die Ausstellung "Phänomamia Erfahrungsfeld" in Essen zu besuchen.

Am Morgen trafen wir uns alle mit Frau Riechert und Frau Smolka an der Schule, um mit dem Bus zur Phänomania nach Essen zur Zeche Zollverein zu fahren. Als wir dort ankamen, hatten wir von 9:00 bis 11:00 eine Führung. Danach konnten wir die Ausstellung noch selbst erkunden.
Die Ausstellung lebt von interessanten, physikalischen Experimenten.

phaenomenia-2Hier sind zwei Einblicke:

Farbenspiele:
Was passiert, wenn nur bunte Lichter einen Raum erleuchten und sich dort eine Person befindet? Die Person bekommt die Anzahl an Schatten, wie es Lichter gibt und in deren Farben. Wenn eine Person z.B. in einem Raum ist, der nur von den Farben Gelb und Rot angeleuchtet wird, so hat die Person zwei Schatten in den Farben Gelb und Rot (einen gelben Schatten, einen roten Schatten).

Optische Täuschung: Was passiert, wenn eine gelb -blau gestreifte, runde Scheibe schnell gedreht wird? Im Normalfall vermischen sich beide Farben zu einem Grün. Dies kann sich aber von Auge zu Auge ändern, denn jedes Auge nimmt es anders wahr.

Nachdem wir die Ausstellung verlassen hatten, konnten wir das Außengelände der Ausstellung besuchen. Bevor wir dort alles entdecken konnten, haben wir gepicknickt. Außerdem haben einige Schüler den Förderturm besichtigt. Um 13:00 wurden wir wieder von dem Bus abgeholt, sodass wir um 13:45 wieder zurück an der Schule waren.

Kathrin Opitz und Lisa Söhngen (6a)