Einladung zur Revue am 10.07.2018 und 11.07.2018

Palakt zur RevueEine Reise durch die Jahrzehnte – Die Revue zum 100jährigen Schuljubiläum 2018

Im Stil der Muppet-Show werden in der Revue 100 Jahre Schulgeschichte musikalisch lebendig. Bei diesem Projekt arbeiten das Orchester, die Concert Funk Band und dem Oberstufenchor zusammen. Ergänzt werden die Ensembles von ehemaligen Schülern aus dem Orchester und von Polyphoenix. Zudem darf sich das Publikum auf eine besondere Tanzeinlage freuen. Durch das bunte Programm führen Schauspielerinnen und Schauspieler der Literaturkurse, die Szenen aus dem Schulleben nachspielen, aber auch in selbst geschriebenen Szenen das Flair der verschiedenen Epochen aufleben lassen. 

Aufführungstermine:

  • Dienstag, den 10.07.2018, 18:00 Uhr, Aula
  • Mittwoch, den 11.07.2018, 18:00 Uhr, Aula

Eintritt: 6,00 Euro

Vorverkauf in der Schulbibliothek

Einladung der Ehemaligen zu unserem Schulfest

Liebe Ehemalige des Gymnasiums Bismarckstraße und des Gymnasiums Holthausen,

Bismarckstraßein diesem Sommer feiern wir unser 100jähriges bzw. 40jähriges Jubiläum. Für uns und vielleicht auch für Sie ein Grund zum feiern. Aber auch die Gelegenheit unsere Ehemaligen-Arbeit zu verbessern.

Deshalb haben wir uns eine Internetseite für Ehemalige einfallen lassen, die sich zu einer Kommunikationsplattform zwischen Schule und Ehemaligen, aber auch für bestimmte Abiturjahrgänge entwickeln kann. Gleichzeitig bietet sie die Möglichkeit sich zu bestimmten Veranstaltungen anzumelden.

Gymnasium HolthausenErste große Veranstaltung wird das Schulfest mit Ehemaligentreff am Samstag, den 07.07.2018, ab 12.00 Uhr sein. Mehr Infos auf den Veranstaltungslinks.

Ich freue mich auf viele interessante und unterhaltsame Begegnungen am 7. Juli und auch später.

Zur Anmeldung und Registrierung melden Sie sich bitte im Portal an:
https://ehemalige.gyho.de

Gerd Buschhaus

Facharbeit: "Warum töten Mütter ihre Kinder?"

Medea-2017Joshua Crell ist mit seiner Facharbeit mit dem Titel "Senecas Tragödie Medea- Ihre Handlungsmotive im Bezug auf die stoische Affektenlehre und das Medea - Motiv in der heutigen Psychologie" beim landesweiten Wettbewerb Certamen Carolinum eine Runde weiter gekommen.

Das Ergebnis der Arbeit überzeugte die Jury des landesweiten Wettbewerbs Certamen Caolinum so sehr, dass sie diese Arbeit unter vielen Einsendungen auserwählte und damit Joshua für die nächste Runde bestimmte. Das schaffte das letzte Mal eine Schülerin des Gymnasiums Holthausen vor fünf Jahren.

So wird auf Joshua direkt nach den Sommerferien in der zweiten Runde eine Übersetzungsklausur vom Lateinischen ins Deutsche warten, für die wir ihm alle die Daumen drücken. Als Hauptpreise des Wettbewerbs warten immerhin ein Stipendium für die Studienstiftung des deutschen Volkes sowie wertvolle Reisegutscheine.

In diesem Sinne: bene eveniat - viel Erfolg!

Judith Riechert