Deckel gegen Polio: Schülerwettbewerb war ein großer Erfolg!

Deckel gegen PolioAb dem Herbst 2017 startete der Schülerwettbewerb „Deckel gegen Polio“, bei welchem die Jahrgangsstufen 5-9 versuchten, so viele Flaschendeckel wie möglich zu sammeln, um zu gewinnen.

Doch warum Flaschendeckel? Die Organisation „Deckel gegen Polio“ sammelt die Flaschendeckel, verkauft sie an die Verwertungsunternehmen (damit sie wieder in den Recycling-Kreislauf zurückkommen) und aus dem Erlös finanziert sie Impfungen gegen Kinderlähmung  in Afghanistan, Pakistan und Nigeria. Denn Kinderlähmung ist offiziell noch in diesen drei Ländern auf dieser Erde verbreitet. Bei den Flaschendeckeln handelt es sich um normale Plastik-Flaschendeckel von Getränkeflaschen. Diese sind mehr wert als die Flasche an sich, weshalb es für 500 Flaschendeckel eine Impfung gegen Kinderlähmung gibt.

Die Schülerinnen Luzia Klose, Jana Dornieden, Evelina Scharf und Paula Patzig (alle EF) kamen auf die Idee, aus diesem Projekt einen Schülerwettbewerb zu machen, um die Organisation zu unterstützen. Der Wettbewerb endete kurz vor den Weihnachtsferien und das Ergebnis wurde dann am Weihnachts-Sportfest verkündet. Insgesamt wurden 102.619 Deckel gesammelt, was 205 Impfungen entspricht. Die Gewinner aus den Jahrgangsstufen sind die 8c (7.452 Deckel), die 7c (6.858) und die 6b (9.776), wobei die 5c (23.445) den Schulpreis gewonnen hat, da sie die meisten Deckel aus der ganzen Schule gesammelt hat. Wir möchten uns bei allen Klassen, die mitgemacht haben, bedanken, bei der Schulleitung, dass sie uns das ermöglicht hat, und bei allen Helfern, die uns geholfen haben, die Deckel zu zählen. Wer gerne Näheres erfahren möchte, kann auch den WAZ-Artikel über unser Projekt lesen.

Evelina Scharf

Erfolgreicher Improvisationsabend

Am Donnerstagabend des 1. Februars hat der Literaturkurs von Frau Riechert hunderte Zuschauer mit seinem Improabend aus ihrer winterlichen Depression geholt. Aufgeteilt in zwei Mannschaften, Rot vs. Blau, hat der Q1 Kurs die Schule zum Beben gebracht. Das Publikum hat sich halb tot gelacht bei Spielen wie „Speeddating“, bei dem eine wunderschöne Dame von einem netten Herrn mit seinem Hamster Worlox gedatet wurde. Doch als seine Zeit um war, kam ein ewig hungriger Konkurrent und wollte Worlox braten. Aus den vom Publikum vorgegebenen Orten und Rollen machten die Schüler im nächsten Moment wieder etwas ganz Neues. Aus einem Badezimmer wurde eine Flughafenwartehalle und aus einer unsichtbaren Leiche wurde ein Regenbogen (sorry!) furzendes Einhorn.

Impro2018-2Impro2018-1

Vom bunten und abwechslungsreichen Abend entspannt, ließen die Besucher am von den Schülern vorbereiteten Catering und im Spendensparschwein einen großzügigen Betrag im dreistelligen Bereich zurück. Dieser wird für ein neues, großartiges Projekt des Literaturkurses verwendet werden, nämlich der Revue zum 100 jährigen Schuljubiläum. Am Ende hat ein Unentschieden durch die abstimmenden Zuschauer allen einen Gewinn von schönen Erinnerungen geschenkt.

Antonia Humberg und Lena Kötzing

Treffen der Unesco Baltic Sea Project Schulen

Baltic 2018Mitte Februar haben sich die Unesco Baltic Sea Project Schulen in Kappeln an der Schlei gemeinsam mit den Unesco Schulen aus Schleswig-Holstein getroffen, um einen gemeinsamen internationalen Kongress im September an der Ostsee in Damp vorzubereiten. Dabei entwickelten SchülerInnen und LehrerInnen gemeinsam das Programm und die Organisation für die Tagung mit 300 Teilnehmern. Dabei geht es um die Verständigung der Ostseeanrainerstaaten.

Als einzige Schule aus Nordrhein-Westfalen hat das Gymnasium Holthausen teilgenommen. Unsere Schule war durch Emily Thanheiser (9b), Frau Dr. Schmidtseifer-Sürig und Frau Ricke vertreten. Während die andern Karneval gefeiert haben, wurde drei Tage an der Ostsee eifrig gearbeitet.

Dr. Sabine Schmidtseifer-Sürig

Projektwoche 2018

Ab Montag, den 02.07.2018, findet in unserer Schule eine Projektwoche im Rahmen unseres Schuljubiläums statt. In den folgenden PDF-Dokumenten werden die angebotenen Projekte beschrieben: