Deckel gegen Polio: Schülerwettbewerb war ein großer Erfolg!

Deckel gegen PolioAb dem Herbst 2017 startete der Schülerwettbewerb „Deckel gegen Polio“, bei welchem die Jahrgangsstufen 5-9 versuchten, so viele Flaschendeckel wie möglich zu sammeln, um zu gewinnen.

Doch warum Flaschendeckel? Die Organisation „Deckel gegen Polio“ sammelt die Flaschendeckel, verkauft sie an die Verwertungsunternehmen (damit sie wieder in den Recycling-Kreislauf zurückkommen) und aus dem Erlös finanziert sie Impfungen gegen Kinderlähmung  in Afghanistan, Pakistan und Nigeria. Denn Kinderlähmung ist offiziell noch in diesen drei Ländern auf dieser Erde verbreitet. Bei den Flaschendeckeln handelt es sich um normale Plastik-Flaschendeckel von Getränkeflaschen. Diese sind mehr wert als die Flasche an sich, weshalb es für 500 Flaschendeckel eine Impfung gegen Kinderlähmung gibt.

Die Schülerinnen Luzia Klose, Jana Dornieden, Evelina Scharf und Paula Patzig (alle EF) kamen auf die Idee, aus diesem Projekt einen Schülerwettbewerb zu machen, um die Organisation zu unterstützen. Der Wettbewerb endete kurz vor den Weihnachtsferien und das Ergebnis wurde dann am Weihnachts-Sportfest verkündet. Insgesamt wurden 102.619 Deckel gesammelt, was 205 Impfungen entspricht. Die Gewinner aus den Jahrgangsstufen sind die 8c (7.452 Deckel), die 7c (6.858) und die 6b (9.776), wobei die 5c (23.445) den Schulpreis gewonnen hat, da sie die meisten Deckel aus der ganzen Schule gesammelt hat. Wir möchten uns bei allen Klassen, die mitgemacht haben, bedanken, bei der Schulleitung, dass sie uns das ermöglicht hat, und bei allen Helfern, die uns geholfen haben, die Deckel zu zählen. Wer gerne Näheres erfahren möchte, kann auch den WAZ-Artikel über unser Projekt lesen.

Evelina Scharf