Sporthelferausbildung

Sporthelfer 2021Als wir im September 2019 als Achtklässler unsere Sporthelferausbildung begannen, haben wir die erste Doppelstunde damit verbracht uns besser kennenzulernen und viele lustige Kennenlernspiele gespielt und erlernt.

In den darauffolgenden Treffen, die während oder nach der Schulzeit stattfanden, haben wir viel dazu gelernt! Die Stunden waren ein gut zusammengestellter Mix aus Theorie, Sport, Spiel und Spaß! In einer der Stunden haben wir uns zum Beispiel mit Turnierformen und deren Aufbau befasst. In Gruppen entwickelten wir eigene Turniere und führten eines auch in der Praxis durch.

Kurz vor dem Ende der Sporthelferausbildung mussten wir coronabedingt leider eine längere Pause einlegen. In der 9. Klasse setzten wir dann unsere Ausbildung mit Videomeetings, Rechercheaufgaben und bewegungsfreudigen Tipps für den Homeschooling-Alltag (siehe itslearning) fort.

Zum Abschluss der Sporthelferausbildung wurde der Erste-Hilfe-Kurs mit Herrn Köhne absolviert.

Jede/r der 23 Teilnehmer/in hat zur Beendigung der Ausbildung eine Urkunde und ein Sporthelfer T-Shirt bekommen.

Wir freuen uns im nächsten Schuljahr die hoffentlich stattfindenden Sportveranstaltungen als Sporthelfer unterstützen zu können!

Charlotte, Jgst. 9, Sporthelferin

Literaturkurs Theaterspiel: Aufführung „Küsschen Küsschen“

Literaturkursaufführung "Küsschen, Küsschen"Am 26.06.21 und 27.06.21 konnte der Literaturkurs Theaterspiel (Q1) zusammen mit dem Literaturkurs Bühnenbild das Theaterstück „Küsschen Küsschen“ aufführen. Die makabren Episoden beruhen auf Kurzgeschichten des Meisters des schwarzen Humors Roald Dahl.

Die Vorbereitungen waren für alle Beteiligten eine Herausforderung:  Es standen nicht nur die üblichen Hürden im Weg – wie das Auswendiglernen des Textes, das Hineinfinden in die Rolle und die Suche nach passenden Kostümen – dazu kam noch die sich ständig ändernde Situation in der Schule, die eine enorme Flexibilität erforderte. Die ersten Textproben mussten in Videokonferenzen erfolgen und erst Ende Mai war klar, dass die Aufführungen stattfinden kann. Für Proben mit der Technik, die fast ein Jahr lang brach lag, war kaum noch Zeit.

Umso größer war die Begeisterung des kleinen aber feinen Publikums, als wieder Kultur auf der Bühne möglich war. Die Schauspielerinnen und Schauspieler liefen durch die Reaktionen des Publikums auf der Bühne zur Höchstform auf und der Bühnenbild-Kurs half routiniert die Requisiten punktgenau zu platzieren. Die Kostüme aus den 50ern kamen im Scheinwerferlicht wunderbar zur Geltung und die passenden Frisuren erinnerten an den Glamour vergangener Tage. Das Publikum konnte an der ein oder anderen Stelle herzlich lachen, sich gruseln oder auch deftig erschrecken.

Vielen lieben Dank an alle Beteiligten, dass ihr diese schönen Aufführungen möglich gemacht habt!

Ilona Reinhardt und Elisabeth Schermuly

Sommerleseclub 2021

Sommerleseclub 2021Am Donnerstag, den 24.06.2021, konnte nach einer Corona bedingten Pause im letzten Jahr doch noch spontan eine Veranstaltung der Stadtbibliothek Hattingen zum Projekt Sommerleseclub am Gymnasium Holthausen stattfinden.

Der eigens für diese Veranstaltung von den Organisatorinnen Heike Bein und Susanne Scholz engagierte Hattinger Künstler Frank Hoffmann, unterhielt die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen als Zauberer Zimbo und motivierte die Kinder zur Teilnahme am diesjährigen Sommerleseclub.

Eine gelungene Abwechslung für die Kinder im Schulalltag und ein kleines bisschen zurück auf dem Weg zur Normalität.

Sommerleseclub 2021Sommerleseclub 2021

Julia Estermann

MINT-EC-Zertifikate am Gymnasium Holthausen verliehen

MINT-EC-Zertifikatsträger 2021Am Donnerstag letzter Woche erhielten die Abiturientinnen und Abiturienten des Gymnasiums ihre Reifezeugnisse.

Dabei konnten auch noch eine Schülerin und drei Schüler für ihre herausragenden Leistungen im MINT-Bereich ausgezeichnet werden. Die Vier haben es trotz erschwerter Bedingungen durch die Coronapandemie geschafft, mit hervorragenden Leistungen im MINT-Bereich zu glänzen. Dafür mussten sehr gute Noten in den MINT-Kursen, in den Facharbeiten oder im Projektkurs und viele Punkte durch außergewöhnliches Engagement bei Wettbewerben, in Arbeitsgemeinschaften oder durch Besuch von zusätzlichen MINT-Veranstaltungen gesammelt werden.

Drei von ihnen haben das so gut gemacht, dass sie das MINT-EC-Zertifikat „mit besonderem Erfolg“ erreicht haben.

Besonders überragend waren die Leistungen von Nicolas Schäfer, der nicht nur bei den Benotungen in den MINT-Fächern sehr gute Leistungen gezeigt hat, sondern durch sein außerordentliches Engagement sowohl bei Wettbewerben als auch im AG-Bereich, hier sind vor allen Dingen die Technik-AG und die MINT-AG hervorzuheben, unglaubliche 195 Punkte (von 80 notwendigen Punkten) erreicht hat und daher das MINT-EC-Zertifikat „mit Auszeichnung“ erhalten hat.

Herzlichen Glückwünsche an alle zu diesen fantastischen Leistungen!

Dr. Sabine Schmidtseifer-Sürig